Autohaus Johannisplatz

Objekt: Autohaus Johannisplatz

Adresse: Johannisplatz 13, 04103 Leipzig

Stadtteil: Zentrum Südost

Industriezweig/Branche/Kategorie: Autohandel- und Service

Kurzcharakteristik: Stahlbetonskelettbau mit großzügiger Verglasung

Datierung: 1931 bis 2017

Objektgröße: Grundstück ca. 1500 m², Nutzfläche gesamt ca. 7500 m²

Ursprüngliche Nutzung: Autohandel und Service

Heutige Nutzung: Umbau zu Wohn- und Geschäftsräumen geplant

Bau- und Firmengeschichte, Objektbeschreibung: 1923 bis 1931 wurde am Johannisplatz ein Gebäude für die „Autohaus am Johannisplatz GmbH“ errichtet. Für damalige Verhältnisse ein hochmoderner Stahlbeton-Skelett-Bau mit großzügiger Verglasung. Mit einem Aufzug konnten die Wagen in die einzelnen Etagen gebracht werden. Eine Tiefgarage und eine eigene Waschanlage gehörten zu dem Gebäude. Die Gesamtnutzfläche betrug 7500 m². Auf dem Dach gab es unter einer Glaskuppel einen Tennisplatz. Vor dem Gebäude befand sich eine öffentlich nutzbare Tankstelle, eine der wenigen Tankstellen in der DDR-Zeit, die nachts geöffnet waren. Zu Ferienzeiten bildeten sich lange Warteschlangen bis zurück in die Talstraße.
Zu DDR-Zeiten befand sich in dem Gebäude die Zentrale des VEB Taxi. Nach 1990 übernahm wieder ein Opel-Händler die Einrichtung. Die Tankstelle wurde geschlossen, in einem Gebäude der Tankstelle befindet sich heute eine Imbiss-Bude.
Ende August 2017 hat der Opel-Händler die Einrichtung verlassen, weil sie nicht mehr den heutigen Ansprüchen genügt. Künftig sollen Wohn- und Geschäftsräume in das Gebäude kommen.

Quellen/Literatur/Links:
eigene Kenntnisse
Artikel in der LVZ vom 31.8.2017

Autor: Helmut Sander

Datum: 08.02.2018

Abbildungen: