VEB Werkstoffprüfmaschinen

Titel des Objekts:
ehem. VEB Werkstoffprüfmaschinen

Adresse:
Quartier Arthur-Hoffmann-Str. / Arndtstr / Lößniger Str. / Alfred-Kästner-Str.

Stadtteil:
Südvorstadt

Objektgröße:
ca. 12000 m²

Ursprüngliche Nutzung:
Herstellung von Messgeräten zur Werkstoffprüfung

Heutige Nutzung:
Wohnungen, Gewerbe, Handel

Bau- und Firmengeschichte:
1881 als Handwerksbetrieb von Louis Schopper zur Herstellung von Waagen gegründet, später auch Geräte zur Festigkeitsprüfung von Werkstoffen und Bauteilen. Vergrößerung der Kapazität durch steigenden Bedarf, Erweiterung des Sortiments
1931 450 Beschäftigte
völlige Zerstörung im 2. Weltkrieg, danach bis 1952 unter sowjetischer Verwaltung
dann VEB Werkstoffprüfmaschinen, 75% Neuentwicklungen, Universalprüfmaschinen mit 1000 Beschäftigten, Werk 2 in Connewitz
nach 1990 mit reduziertem Umsatz als Kapitalgesellschaft, mehrere Eigentumswechsel
jetzt WPM Werkstoffprüfsysteme Leipzig GmbH im Gewerbegebiet Wachau (Markkleeberg)
am alten Standort Abriss verschlissener Anlagen und Gebäude
Sanierung der erhaltenen Gebäude zur Nutzung für Gewerbe, Handel und Wohnungen
auf den Abrissflächen neue kleinteilige Wohngebäude

Objektbeschreibung:
die erhaltenen Gebäude sind sanierte Ziegelbauten

Quellen/Literatur/Links:
eigene Kenntnisse
https://de.wikipedia.org/wiki/WPM_Werkstoffpr%C3%BCfsysteme_Leipzig
http://www.wpm-leipzig.de/

Autor:
Helmut Sander

Datum:
14.02.2017

Abbildungen: